Animation ansehen
Musiktipps ansehen

 

Rumba

Promenade nach aussen

Die Außen-Promenade wird am Ende des Grundschritts eingeleitet,also nachdem er den vorderen linken Fuß wieder voll belastet hat und sie den hinteren rechten. (nach Punkt 6 der Grundschrittsbeschreibung)


Wir stehen mit geschlossenen Füßen gegenüber. Der Herr beginnt mit rechts, die Dame mit links.

Bei 1. bis 4. handelt es sich um die bereits erwähnten schnellen Startschritte. Diese werden nur beim Einstieg in die Rumba getanzt. Danach fährt man im normalen Rumba-Tempo fort.

Herrenschritte:

1. Der Herr macht nun mit Rechts keinen Seitwärts-Schritt, sondern einen angeschrägten Vorwärtsschritt nach Rechts. Dabei löst er die Grundhaltung auf (rechte Hand entfernt sich langsam vom Rücken der Dame und die linke führt ihre bereits gefasst rechte langsam ein Stück nach unten.

2. Dann führt er die rechte Hand der Dame mit seiner linken Hand in der Mitte durch, dreht ein Viertel nach rechts und macht – inzwischen in die rechte Richtung schauend – einen Vorwärtsschritt mit Links. Dieser Fuß wird voll belastet. Beide machen also nebeneinander einen Vorwärtsschritt, die jeweils inneren Hände sind gefasst.

3. Er belastet den hinteren rechten Fuß.

4. Er dreht ein Viertel nach links und macht einen Seitwärtsschritt mit links nach links. Dieser Fuß wird voll belastet. Auf ihn werden zwei Schläge gezählt. Er sieht sie an, wenn möglich mit freundlicher Miene. Währenddessen lässt er mit seiner linken Hand ihre rechte los und nimmt – im behutsamen Tempo – mit seiner rechten Hand ihre linke.

5. Er macht eine Vierteldrehung nach links und dann einen Vorwärtsschritt mit rechts. Er belastet auf den Fuß voll. Dabei führt er die Hände wieder in der Mitte hindurch nach vorne.

6. Nun wird der hintere linke Fuß voll belastet.

7. Er dreht wieder ein Viertel zurück (also nach rechts) und macht einen Seitwärtsschritt mit rechts nach rechts. Er steht ihr damit wieder gegenüber und sieht sie an.

8. Er muss jetzt entscheiden, ob eine weitere Promenade drangehängt wird (weiter mit 2.) oder ein normaler Grundschritt erfolgt. Im letztgenannten Fall geht er wieder zur Grundhaltung über. Und immer daran denken: in der Rumba wird alles behutsam und mit »runden« Bewegungen ausgeführt.

Damenschritte:

1. Sie macht mit Links keinen Seitwärts-Schritt, sondern einen angeschrägen Vorwärtsschritt nach links. Während dies geschieht, stehen sich beide noch gegenüber und sehen sich an (Schritt wird lang gezählt). Er löst dabei die Grundhaltung auf und führt die gefassten Hände (ihre rechte, seine linke) langsam nach unten.

2. Die Dame macht, nachdem sie sich um 90 Grad nach links gedreht hat, einen Vorwärtsschritt mit Rechts in die linke Richtung. Dieser Fuß wird voll belastet. Beide machen also nebeneinander einen Vorwärtsschritt, die jeweils inneren Hände sind gefasst.

3. Sie belastet den hinteren linken Fuß.

4. Sie dreht ein Viertel nach rechts und macht einen Seitwärtsschritt mit rechts nach rechts. Dieser wird voll belastet und man bleibt 2 Schläge auf ihm stehen. Beide sollten sich gegenüber stehen und ansehen. Währenddessen wird ein Handwechsel vorbereitet. Er macht sich daran, mit seiner linken Hand ihre rechte loszulassen und dafür mit der rechten Hand ihre linke zu nehmen.

5. Sie macht eine Vierteldrehung nach rechts und dann einen Vorwärtsschritt mit links. Dieser wird voll belastet.

6. Es wird der hintere rechte Fuß voll belastet.

7. Sie dreht ein Viertel nach links und macht einen Seitwärtsschritt mit links nach links. Sie müsste ihm jetzt wieder genau gegenüberstehen und ansehen.

8. Jetzt kann entweder ein ganz normaler Grundschritt erfolgen, oder nochmals eine Promenade (weiter mit 2.).

Das klingt alles sehr kompliziert, lässt sich aber verbal nicht einfacher beschreiben. In Wirklichkeit ist diese Promenade wirklich simpel. Ich hoffe, Ihr seht das anhand der Animation ...