Animation ansehen
Musiktipps ansehen

 

Rumba

Promenade nach innen

Auch die Innen-Promenade wird am Ende des Grundschritts eingeleitet, nach Punkt 6 der Grundschrittsbeschreibung.

Herrenschritte:

1. Der Herr macht nun mit Rechts keinen Seitwärts-Schritt, sondern einen angeschrägten Vorwärtsschritt nach Rechts. Dabei lockert er die Grundhaltung (ein wenig mehr Abstand halten), nimmt mit seiner rechten Hand ihr linke Hand und löst den festen Griff der Grundhaltung seiner linken Hand – da dieses Handpaar einander gleich loslassen wird. Beide stehen sich noch gegenüber und sehen sich an. Es werden zwei Schläge gezählt.

2. Nun macht er anstatt eines Vorwärtsschrittes (wie bei der Außenpromenade) eine Vierteldrehung nach links und an deren Ende einen Rückwärtsschritt mit links, denn er auch voll belastet.

3. Er belastet den vorderen rechten Fuß.

Zur Haltung: Er sollte mit seiner rechten Hand ihre linke halbhoch gefasst halten. Insgesamt gesehen stehen also beide nach der Vierteldrehung nebeneinander und machen die Rück-Platz-Schritte, während sie geradeaus schauen. Die beiden nichtgefassten Arme (sein linker, ihr rechter) baumeln während des Rückwärtsschrittes nicht locker nach unten, sondern sind z.B. im rechten Winkel fast durchgestreckt außen, damit die B-Note nicht absackt ;-)

4. Nun dreht er wieder ein Viertel nach rechts und setzt einen Seitwärtsschritt mit links nacht links. Nachdem sie das selbe spiegelverkehr macht, stehen sich beide gegenüber und blicken sich (im tänzerisch idealen Falle) wieder tief in die Augen. Während dieses Moments der innigen Zweisamkeit lässt der Herr ihre linke Hand los (die er zuvor mit rechts noch gehalten hatte) und nimmt mit seiner linken Hand ihre rechte. 5. Nun folgt die selbe Prozedur wie zuvor, nur in die entgegengesetzte Richtung. Der Herr macht eine Vierteldrehung nach rechts und danach einen voll belasteten Rückwärtsschritt mit rechts.

Seine linke Hand und ihre rechte sind in der Mitte gefasst, die außenseitigen Arme werden während des Rückwärtschritt wieder im rechten Winkel an der Seite nach oben geführt.

6. Der vordere linke Fuß wird voll belastet.

7. Er dreht ein Viertel nach links, steht ihr damit wieder gegenüber, und macht einen Seitwärtsschritt mit rechts nach rechts.

8. Der links Fuß ist frei. Nun muss er entscheiden, ob eine weitere Promenade drangehängt wird (weiter mit 2.) oder ein normaler Grundschritt erfolgt. Im letztgenannten Fall geht er wieder zur Grundhaltung über.

Damenschritte:

1. Sie macht mit links keinen Seitwärts-Schritt, sondern einen angeschrägten Vorwärtsschritt nach links. Dabei lockert er die Grundhaltung (ein wenig mehr Abstand halten), nimmt mit seiner rechten Hand ihr linke Hand und löst den festen Griff der Grundhaltung seiner linken Hand. Beide stehen sich noch gegenüber und sehen sich an. Es werden zwei Schläge gezählt.

2. Nun macht sie anstatt eines Vorwärtsschrittes (wie bei der Außenpromenade) eine Vierteldrehung nach rechts und an deren Ende einen Rückwärtsschritt mit rechts, voll belastet.

3. Sie belastet den vorderen linken Fuß.

(Zur Armhaltung siehe nun die Herrenschritte).

4. Nun dreht sie wieder ein Viertel nach links und setzt einen Seitwärtsschritt mit rechts nacht rechts. Beide stehen sich wieder gegenüber. Er nimmt nun mit seiner linken Hand ihre rechte. 5. Nun folgt die selbe Prozedur win die entgegengesetzte Richtung. Sie macht eine Vierteldrehung nach links und danach einen voll belasteten Rückwärtsschritt mit links.

6. Der vordere rechte Fuß wird voll belastet.

7. Sie dreht ein Viertel nach rechts, steht ihm damit wieder gegenüber, und macht einen Seitwärtsschritt mit links nach links.

8. Der rechte Fuß ist frei. Nun folgt entweder eine weitere Promenade (weiter mit 2.) oder ein normaler Grundschritt.